ocker

n
Australian
a working-class male, especially one epit-omising the more boorish Australian attributes. This word, which seems to be related to the British oik by an unre-corded process, has a resonance beyond its simple definition. It has overtones of the American 'good ole boy'. 'Ockerism' and 'ockerdom' describe the cult or syn-drome of male comradeship, beer-drink-ing and lack of refinement embodied in such cultural icons as the comedian Paul Hogan's 'Hoag' character and the Test cricketer Merv Hughes. (Alf is a less well-known synonym for ocker.)
► 'Paul Hogan ...the archetypal Aussie Ocker.' (Photo caption, Southern Cross maga-zine, July 1989)

Contemporary slang . 2014.

Look at other dictionaries:

  • ocker — ocker …   Deutsch Wörterbuch

  • Ocker — (Farbton goldenrod) (Farbcode: goldenrod) Ocker (von griech. ὠχρός „blass, blassgelb“) sind Erdfarben, und zwar Gemische aus 5–20 % Brauneisenstein mit Tonmineralen, Quarz und Kalk. Als Pigment wird es als gelber Ocker (Schöngelb) in… …   Deutsch Wikipedia

  • Ocker [1] — Ocker (Chinesergelb, Eisenocker, Gelberde, Goldocker, Amberger Gelb, Grubenocker, Marsgelb, Tünchgelb), gelbe, bräunliche oder gelb rote erdige Substanzen, aus Eisenoxydhydrat in Verbindung mit mehr oder weniger Kieselsäure und Tonerde, zuweilen… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Ocker [2] — Ocker (Ocher), gewisse durch Verwitterung entstandene erdige (»ockerige«) Minerale oder Mineralabarten, hauptsächlich der ockerige Limonit, nämlich Gelbeisenstein und Xanthosiderit, beide bilden gelben Ocker; stofflich nahe stehen… …   Lexikon der gesamten Technik

  • ocker — <zu ↑Ocker> von der Farbe des Ockers, gelbbraun …   Das große Fremdwörterbuch

  • Ocker — Sm erw. fach. (10. Jh.), mhd. ocker, ogger, ahd. ockar Entlehnung. Ist entlehnt aus l. ōchra f., das aus gr. ōchrós gelblich unklarer Herkunft stammt.    Ebenso nndl. oker, ne. ochre, nfrz. ocre, nschw. ockra, nnorw. oker. ✎ DF 2 (1942), 232;… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Ocker — Ocker: Die Bezeichnung der gelbbraunen Farberde (mhd. ogger, ocker, ahd. ogar) ist aus spätlat. ochra entlehnt, das seinerseits aus griech. ō̓chra übernommen ist. Dies ist eine Bildung zu griech. ōchrós »blass, blassgelb« …   Das Herkunftswörterbuch

  • Ocker [1] — Ocker, 1) rechter Nebenfluß der Aller, entspringt am Bruchberg auf dem Harz in Braunschweig, nimmt die Radau, Ecker, Schunter, Altenau u. andere Flüsse auf, dient zum Holzflößen, ist sehr fischreich u. mündet bei Celle; 2) ehemals darnach… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ocker [2] — Ocker, so v.w. Ocher …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ocker [1] — Ocker (Ocher), natürlich vorkommendes Gemenge von erdigem Eisenhydroxyd mit Ton und Kalk, bald heller, bald dunkler bräunlich. O. findet sich am Harz, in Bayern, im Siegenschen, in England, Frankreich und Italien. Er dient als Farbstoff, indem… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ocker [2] — Ocker, Fluß und Dorf, s. Oker …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.